CLICK CLACK – THE STORY CONTINUES 31.08.2014

Auf zum zweiten Mal, nicht zum letzten Mal. Zur wiederholten Liebeserklärung, nicht zum zweiten Date. Denn unsere Aufregung lässt nicht nach. Wir Click Clack-Verliebten brennen wie beim ersten Augenkontakt, wenn es um unsere wahren Gefühle geht. Die Liebe ist wie im Juli auch im August die ganz Große. Deswegen sehen wir keinen Unterschied, für uns ist es eine musikalische Begegnung mit Tiefgang. Eine von der wir nicht genug bekommen. Wir fühlen uns zwischen zwei Hauswänden nicht eingeengt, wir fühlen uns zuhause. Und zu Hause ist, obwohl abgedroschen, dort wo das elektronische Herz schlägt. Wir wissen, wir leben dort nicht allein, aber in dieser Hausgemeinschaft mögen es alle laut. Laut mit trampeln und tanzen. Von morgens bis abends. Und länger. Selbst wenn die Sonne untergeht, hört unser Herz nicht auf zu trommeln. Wir lieben drinnen weiter. Wahrscheinlich hören wir niemals auf.

Und wir sind nicht die Einzigen! Verliebtsein in elektronische Musik hat Anhänger. Ein paar der Besten sind am 31. August in unserem Zuhause.